Browsing Tag

Berlin

Allgemein

September 2016: Handy-Pleiten, -Pech und -Pannen

5. Oktober 2016
septemberfaves-intro

Hallo ihr lieben, ich habe mal wieder einen Monatsrückblick für euch im Gepäck. Anfang September habe ich mir ein neues Handy gekauft – das Samsung Galaxy S7, um genau zu sein. Ich war so froh, endlich ein neues Handy mit super Kamera und der allerneusten Technik zu besitzen und habe den ganzen Monat fleißig für genau diesen Artikel in allen möglichen Situationen Bilder gemacht…

samsung-galaxy-s7

und dann ist es passiert… der Akku hat einen Kurzschluss. Ich hatte schon in den Nachrichten gesehen, dass beim Note 7 und beim Galaxy S7 Edge die Akkus immer mal wieder kaputtgehen oder gar explodieren, dass es aber auch mich treffen wird, das hätte ich nicht gedacht. Ich stand in der Schlange beim Bürgeramt und holte mein Smartphone aus der Tasche, als ich feststellte, dass es ganz heiß und dazu auch noch aus ist L Ich habs also zu Samsung zur Reparatur geschickt. Der Mann bei Media Mart meinte, dass die Samsung-Leute ein Handy nach der Reparatur immer auf den Werkzustand zurücksetzen und ob ich denn meine Daten und Bilder gesichert habe. Ehm nein, wie denn auch, das Handy ist ja kaputt. Meh, ich hoffe, sie halten sich an meinen Wunsch und resetten es nicht zum Schluss. Meine ganzen Bilder wären weg … Deswegen muss ich für diesen Blogeintrag improvisieren und Bilder vom Handy meines Schatzes nehmen.

mauerpark

Das Wetter im September war auf jeden Fall phänomenal. Fast den ganzen Monat lang warmes, sommerliches Wetter und Sonnenstrahlen. Natürlich durfte ein Besuch beim Badeschiff nicht fehlen. Dafür liebe ich Berlin einfach. Mitten auf der Spree ist ein Schwimmbad inklusive Sandstrand.

badeschiff

Ebenfalls waren mein Schatz und ich in einer „Tanz der Vampire“ Vorstellung im Theater des Westens. Ich habe bereits vor ein paar Jahren schon einmal dieses Musical gesehen und damals hat es mich voll von den Socken gehauen. Super Inszenierung, klasse Bühnenbild und die Musik ist der Hammer. Da jede Saison ein anderes Ensemble an Sängern auftritt, wollte ich auch dieses Jahr unbedingt in eine Vorstellung. Es hat sich absolut gelohnt!! Nichtsahnend saß ich in der Vorstellung und als Graf von Krolock auf die Bühne kam und das erste Mal zu singen anfing, bin ich fast rückwärts vom Stuhl gekippt. Natürlich habe ich die Stimme gleich erkannt!! Es war Jan Amman! Ich flippe aus??? Was für eine riesige Ehre! Ich habe einen der Top 3 der Grafen live gesehen, ich bin so unendlich glücklich. Die Show war übrigens großartig und das nicht nur wegen Jan 😉 Geholfen hat es auf jeden Fall.

Kulinarisch lief im September auch wieder eine Menge! Leider fehlen mir einfach die Bilder…menno… deswegen eine stille Impression vom Handy meines Freundes zum Sabbern und Schwärmen:

thebird

Last, but not least: Die Snapchat-Filter begeistern mich immer noch sehr! Snapchat an sich finde ich albern und ich verstehe den Reiz davon nicht (bin zu alt!), aber die Filter sind super. Diese App ist übrigens der totale Icebreaker auf Parties oder sonstigen Feiern, auf denen man nur wenige Leute kennt. Ein Face Swap und ihr seid die besten Freunde, haha!

snapchat001  snapchat003 snapchat004snapchat004

Beauty Favorite diesen Monat ist ganz klar der Eight Hour Cream Lip Balm von Elizabeth Arden! Vergesst alle Lippenpflegestifte, werft sie aus dem Fenster und holt euch den. Ja, er kostet 25 Euros, aber er ist jeden Pfennig wert. Die Lippen werden himmlisch weich und bleiben es auch. Das ist wirklich der beste Lip Balm, den ich JE probiert habe. Ein vollständiger Review dazu und zur passenden Creme kommt bald, versprochen. TV-Serie des Monats ist ganz klar Luke Cage auf Netflix. Frisch am letzten Tag des Monats erschienen, räumt die Serie so richtig ab. Tolle Story, spannende Charaktere und großartige Action.

Ach ja, ich habe im September auch den offiziellen Patronus-Test auf Pottermore gemacht und folgendes bekommen:

patronustest

Juhuuuu ein Kätzcheeeen 🙂 Manche Leute haben sich furchtbar aufgeregt, weil ihr Patronus ein LACHS ist :DDD ich lach mich weg. Dagegen ist eine Katze schon nicht schlecht 🙂

So, das war mein Monatsrückblick für September. Drückt mir bitte die Daumen, dass mein Handy repariert und mit allen Daten und Bildern zu mir zurückkehrt! Ich wünsche euch einen wundervollen und herbstlichen Oktober!

Allgemein

Escape Game: Big Bang – Erfahrungen & Review

27. September 2016
escape_game_big_bang_2

Letzte Woche haben mein Freund, zwei Freunde und ich uns wieder den kniffligen Rätseln eines Escape Games gestellt. Vor drei Monaten war ich ja bereits beim Sherlock Homes von Escape Berlin, dieses Mal war das Thema Big Bang und ist, wie der Name schon erkennen lässt, an die beliebte Comedy-Serie angelehnt. Ich will nicht zu viel verraten, damit ich keines der Rätsel ausplaudere, aber: Der Raum, in dem man sich befindet und alle Rätsel löst, ist wirklich fast eine exakte Kopie des Wohnzimmers von Sheldon und Leonard aus „The Big Bang Theory“. Sogar Sheldons Sitzplatz auf dem Sofa plus gestreiftes Kissen waren vorhanden. Auch toll ist, dass sie die deutsche Synchronstimme von Sheldon für das Escape Game gewinnen konnten und so lotst einen ein genervter Sheldon Cooper durch die verschiedenen Aufgaben.

escape-game-bb

so sehen Sieger aus

Wie immer hatten wir genau eine Stunde Zeit. Uns wurde gesagt, dass dieses Escape Game das etwas schwerere ist (Sherlock Holmes ist angeblich für Einsteiger gedacht, obwohl das auch schon sehr knifflig war!) und so haben wir uns zuerst ein paar mulmige Blicke zugeworfen. Versteht mich nicht falsch, Big Bang war schwer und hatte ein paar echte Logiknüsse. Ich fand es jedoch aufgrund des Themas und des Dekors teilweise zugänglicher und viel weniger gruselig. Mein Nerdwissen hat uns auch einmal weitergeholfen 😉

Wir haben das Escape Game wirklich haarscharf und wortwörtlich in letzter Sekunde geschafft und brauchten teilweise ein paar Hinweise vom Game Master, um alles richtig entschlüsseln zu können. Das allerwichtigste bei solchen Spielen ist, und das fällt mir jedes Mal wieder auf, dass man wirklich sehr genau hinsieht und jeden Stein zweimal umdreht und auch hinter alles schaut. Mir hat Big Bang wirklich gefallen und ich kann es jedem sehr ans Herz legen. Fans von „The Big Bang Theory“ und nerdigen Dingen (Comics und Superhelden) sowie Rätsel-Enthusiasten kann ich dieses Escape Game absolute empfehlen. Bald habe ich mit der Arbeit ein Offsite-Event und wir gehen auch in ein Escape Game. Ich hoffe, dass ich meine Erfahrungen dort auch unterbringen kann!

Allgemein

August 2016: Sommer, Sonne, Regenwetter

6. September 2016
20160825_191248

Mit einer kleinen Verspätung rolle ich mich gedanklich noch einmal in den August, um den Monat zusammenzufassen. Seit ich nur noch einmal die Woche Artikel veröffentliche, hab ich das Gefühl, dass die Monatsrevues ständig anstehen.  Nun gut, steigen wir in unsere Zeitmaschine und beamen wir uns einen Monat zurück. Was stand an?

Zum einen war ich eine Woche lang krank, was bei mir wirklich nur selten vorkommt. Das letzte Mal hat es mich Januar 2015 so richtig umgehauen. Ich habe krankgeschrieben ganz viel Gilmore Girls geschaut (ich bin spät dran, ich weiß!) und die Serie gefällt mir ganz gut, auch wenn praktisch nur reiche weiße Leute vorkommen…lame.

buddhabowl

Auch habe ich im August zum ersten Mal eine Buddha Bowl gemacht und gegessen. Inspiriert an Pinterest haben wir einen tiefen Teller genommen und ihn mit Buchweizen, Avocado, Salat, Hummus, geschmorter Süßkartoffel & Zucchini, Tomate, Fleisch und verschiedenen Soßen garniert. Super lecker und gesund. Die verschiedenen Geschmäcker passen super zusammen 🙂 Werde ich auf jeden Fall jetzt öfters essen.

Gegen Ende August waren wir in einer Gruppe beim KIZ-Konzert in der Wuhlheide. Die Wartezeit beim Einlass war mörderisch lang – zwei Stunden waren wir in einer Menschenmenge eingefärcht und haben uns die Beine in den Bauch gestanden. Zwischendurch hat es dann geschüttet, haha. Ich frag mich echt, warum der Einlass so unendlich lang gedauert hat…

kiz konzert

17000 Leute waren insgesamt beim Konzert und jeder Platz besetzt. Zum Glück hatte ich meinen Regenponcho dabei, denn es hat gegen Abend wirklich die ganze Zeit wie aus Eimern gegossen – wie IMMER beim Open Air, kann das sein? Das Konzert war cool, die Show richtig klasse und sehr witzig gemacht. Kann man schwer erklären, aber es war typisch KIZ. Alle sind super abgegangen, obwohl das Wetter ziemlich mies war.

kiz konzert02

Suicide Squad habe ich mir ebenfalls im Kino angesehen. Ich fand ihn viel besser, als die Reviews verlauten ließen. Er war jetzt nicht besser oder schlechter, als jeder andere Superheldenfilm der letzten Jahre, um ehrlich zu sein. Ich mag jedoch die Idee, die Bösewichte ins Zentrum zu stellen (DC ist besser als Marvel #justsaying #dealwithit) und mal abgesehen vom Joker fand ich alles andere ziemlich cool. Mehr Filme über Bösewichte!!

Pokemon Go ist weiterhin die absolute Nummer Eins bei meinem Freund und mir. Wir spazieren am Wochenende durch die Stadt und fangen die kleinen Taschenmonster mit unseren Super- und Meisterbällen ein. Paris scheint jedoch die beste Stadt in Sachen Pokemons in Europa zu sein. Laut einer inoffiziellen Karten kommen dort die meisten und seltensten Pokemon vor, dicht gefolgt von den Niederlanden, übrigens. Es macht also Sinn, mal einen kleinen Abstecher in die Stadt der Liebe zu machen, oder?

simpsons01

Zu guter Letzt waren mein Freund und ich noch zu der Premiere von der neuen deutschen Stimme von Homer Simpson eingeladen. Wie ihr ja wisst, ist Norbert Gastell letztes Jahr gestorben. Die offizielle neue Stimme wurde uns exklusiv vorgestellt und wir haben es uns dafür im Astor Kino gemütlich gemacht. Im Kino futtern, was man möchte und dazu noch zwei Simpsons-Folgen der neusten Staffel aus einer Leinwand anschauen? Ehm, nehm ich jeden Tag, würde ich mal so sagen. Danke an Pro7 für die Einladung und den tollen Abend – es war klasse und die neue Stimme ist echt gut. Es freut mich, dass sie sich sehr an der alten Stimme orientiert haben und nicht wie bei Marge in eine andere Richtung gegangen sind. Die deutschen Zuschauer werden es euch danken.

simpsons02

Sooo das war es auch schon wieder von meiner Seite aus. Bis zum nächsten Revue 🙂

Allgemein

Escape Game Berlin – Rätseln für Fortgeschrittene

22. Juni 2016
escapegame-intro

Am Sonntag haben Tim und ich sowie noch zwei Freunde von uns unser erstes Escape Game gespielt. Was das ist, fragt ihr Euch? Das ist ein Spiel, in dem man aus einem oder mehreren Räumen durch Rätsel lösen den Ausgang finden muss. Wir sind dafür zum Escape Game an der Landberger Allee gefahren.

Ich muss sagen, dass der Ort etwas schwer zu finden ist – man muss zuerst in den Eingang eines Frauen-Fitness-Studios, dort in den Keller und von dort in den fünften Stock fahren. Naja, aber hat man es erst einmal geschafft, kommt man in einer Fabriketage an. Wir haben uns vorab für das Sherlock Holmes Escape Game entschieden gehabt und wurden in einen Raum geführt, der einen sofort zurück ins 19. Jahrhundert katapultiert. Braune Tapeten, spärliche verteilte Glühbirnen, ausgestopfte Tiere und antike Möbel vermittelten sofort diesen bestimmten „hier ist ein Mord passiert“-Flair, den man aus diversen Detektiv Filmen kennt.

sherlock1_1000

Nach einer kurzen Einweisung, ging es auch sofort los. Zu viert hatte man eine Stunde Zeit sich aus den Räumlichkeiten zu befreien, in dem man Indizien suchte, Rätselbausteine sammelte und neue Wege ebnete. Mehr will ich an der Stelle auch nicht verraten ;D Wir haben es aber noch ca. 2 Minuten vor Schluss geschafft, uns selbstständig zu befreien. Wer seine Knobelfähigkeiten weniger wertschätzt, dem kann ich sagen, dass es im Raum einen Monitor gibt, auf dem der Spielleiter einem Tipps zukommen lässt, wenn man nicht voran kommt oder die Zeit knapp wird.

bigbang1_1000

Insgesamt hat es uns das Abenteuer sehr gefallen. Es war gerade die aufregende Mischung aus dem stilisierten Setting, den cleveren Rätseln und Zeitdruck, die das Escape Game so spannend gemacht haben. Ich muss sagen, dass ich definitiv Lust auf Mehr gekriegt habe. Dabei werden dort auch mehrere Abenteuer angeboten wie z.B. auch ein BigBangTheory gebrandetes Rätsel, das sogar mit den deutschen Originalsprechern vertont ist 😀

Allgemein

Vabali SPA in Berlin: Getestet

10. November 2015
fotoslider-sauna-header

Am Wochenende waren mein Freund und ich im Vabali-Spa in Berlin nahe Hauptbahnhof. Früher sind wir immer ins Liquidrom, jedoch wollten wir mal was Neues ausprobieren. Das Vabali ist etwas versteckt, aber in cira 5 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof zu erreichen. Das erste was mir aufgefallen ist, ist, dass das Spa wirklich RIESIG ist. Das Liquidrom ist ja recht übersichtlich: Ein Innen- und ein Außenbecken und vier Saunen. Im Vabali kann man sich regelrecht verlaufen.

Es gibt mehrere Schwimmbecken, die sowohl draußen, als auch drinnen sind. Dazu gibt es 11 verschiedene Saunen sowie einen riesigen Außenbereich und großzügige Ruheräume mit Wasserbett-Liegen. Ebenfalls gibt es ein Restaurant sowie  Massage-Räume (Massagen kosten natürlich extra). Mein Freund und ich waren 4 Stunden da und es hat pro Person 28,50€ gekostet. Unter der Woche kostet es 2€ weniger. Das Spa hat jeden Tag bis 24 Uhr geöffnet.

Innenpool. Copyright Vabali.de

Innenpool. Copyright Vabali.de

Anders als bei anderen Spas ist das Vabali überall textilfrei – das heißt auch im Schwimmbecken ist man ohne Badebekleidung. Haha, ungewohnt! Ach so, es ist ein gemischtes Spa, das sollte man bedenken. Es gibt eine Sauna, die nur für Frauen ist, aber sonst kann jeder überall hingehen. Es ist aber nicht unangenehm, es schaut einen auch keiner an oder so – im Gegenteil. Es sind viele Paare dort oder eben Leute, die ihre Ruhe haben wollen. Ich empfand die Stimmung da als sehr angenehm.

Was mich total überzeugt hat sind die Sauberkeit der Anlage und die Auswahl an Saunen. Das russische Banja hat mir besonders gut gefallen. Es gibt in den verschiedenen Saunas so gut wie jede Wärmestufe – am krassesten war die Gartensauna mit 95°C. Dort war es so heiß, dass meine Ohren schon wehgetan haben #Memme. Es gibt regelmäßig verschiedene Aufgüsse (Wenik, Frozen Lime, Grüner Tee, etc) und zwischendurch kann man sich in den Kaltbecken abkühlen. Die Landschaft im Garten und die Inneneinrichtung ist im asiatischen Stil. Überall ist entspannende Musik zu hören und es riecht nach Räucherstäbchen.

Copyright Vabali.de

Copyright Vabali.de

Das Vabali ist wie ein kleines Sauna-Dorf und ich war wirklich total positiv überrascht. Die Ruheräume sind toll und ich hab zum ersten Mal auf einem Wasserbett gelegen. Wenn ihr also Saunas mögt, kann ich es auf jeden Fall empfehlen. Ich werd hoffentlich bald wieder ins Vabali kommen, dann auf jeden Fall aber den ganzen Tag!

Allgemein

Juli 2015 Favourites

30. Juli 2015
ipp

Der Monat Juli neigt sich dem Ende zu. Sehr heiß hat er angefangen und eher verregnet hört er auf. Es ist also auf jeden Fall noch Luft nach oben! Sehr ereignisreich war mein Juli 2015:

IMG_20150706_120442

Ich durfte bei der Youtube Fashion Show von Melissa (von Mademoiselle Opossum) mitlaufen. Es war wirklich eine absolut neue Erfahrung für mich!

IMG_20150705_214055

Beruflich ging es für mich Anfang Juli nach Hamburg. Tolle Leute, leckeres Essen, gutes Wetter – alles hat einfach gestimmt.

IMG_20150710_020242

Mein Schatz hatte im Juli Geburtstag und wir waren bei einer Filmpremiere! Der Film war absolut nicht gut („Desaster“ heißt er – Nomen est Omen?), aber das Haubentaucher immer einen Besuch wert.

Auch durfte ich im Juli auf zwei Blogger-Events gehen:

IMG_20150710_211233

Einmal zu Lush

IMG_20150716_192239

Und dann zu Beyer & Söhne.

IMG_20150718_234919

Auch war ich endlich in der „Impressionismus, Expressionismus“-Ausstellung. Zwar hätte ich ein bisschen mehr erwartet, aber die ausgestellten Gemälde und Zeichnungen waren natürlich trotzdem sehr toll.

Das waren meine Highlights im Monat Juli. Ich freu mich auf den August!

Beauty & Mode

Outfit of the Day: Rot und Weiß gestreift

16. Juni 2015
ipp

Heute hab ich mal wieder ein kleines OOTD: Outfit of the Day. Wie man sehen kann, mag ich gestreifte Klamotten sehr 😀 Einmal Pulli-Schranke (oder „Rot-Weiß“, wie man in Berlin sagt) zum Mitnehmen, bitte!

ipp

Der Pulli ist von H&M, die Hose ebenfalls (alte Kollektion), und die Schuhe sind von Toms. Drunter trage ich ein rotes Shirt von Qwertee.

ipp

Der Pulli ist zwar etwas im Wo-Ist-Walter-Gedenklook, aber ich finde ihn toll. Grad ist er im Sale für 10€ (auf der Homepage für 12€), also hab ich zugeschlagen!

IMG_20150614_142753

Toms sind für Espadrilles zwar eher teuer, sie haben jedoch eine Lederinnensohle mit Fußbett und sind deswegen super bequem. Me Likey.

ipp

Das war’s auch schon wieder für heute.

Vielen Dank für’s Lesen und euch noch einen wunderschönen Tag!

Allgemein

Maurice Lacroix Event in Berlin

9. Juni 2015
ipp

Vor zwei Wochen waren mein Freund und ich bei einem Event von Uhren-Hersteller Maurice Lacroix im Hotel Q am Kudamm anlässlich seiner neuen Uhrenkollektion.

IMG_20150528_195639

Die Uhren sind echt schick und elegant – Mein Freund war total begeistert!

ipp

Einige Uhren der neuen Kollektion sind so designt, dass man das Innenleben noch erkennen kann. Kaum zu glauben, dass das jemand per Hand gemacht hat. Sehr beeindruckend.

ipp

Klassische Uhren im bekannten Lacroix-Style kann man in der neuen Kollektion auch finden.

ipp

Für den Mann gab es dann auch noch sportliche Exemplare.

Der Abend war nett, man konnte sich unterhalten, die Uhren bestaunen und den Fachmann mit seinen Fragen löchern sowie draußen im Innenhof das gute Wetter genießen.

IMG_20150528_200606

Die Veranstaltung war gut besucht

IMG_20150528_200724

Alle drängten sich um die teuren Schmuckstücke. Highlight war für mich ebenfalls die Fotobox, mit der man samt lustigen Requisiten spaßige Fotos machen und gleich ausdrucken konnte. Ein gelungener Abend, danke noch einmal für die Einladung!

Food & Restaurants

Pojangmacha: Korean Street Food Market

12. Mai 2015
ipp

Am Freitag (8.05.2015) war wieder Pojangmacha! Nein, das hat nichts mit Popos zu tun, sondern ist eine Markthalle gefüllt mit koreanischen Köstlichkeiten. Da das Event nur einmal im Halbjahr (glaube ich!) stattfindet, war die Location auch entsprechend gut besucht.

IMG_20150508_194600

Um 18 Uhr wurden die Pforten geöffnet, mein Freund und ich waren ungefähr eineinhalb Stunden später da und wurden erstmal von einer riesigen Warteschlange begrüßt. Na gut, also Anstellen. 15- 20 Minuten später waren wir drin (2€ Eintritt!) und….wurden von noch mehr Warteschlangen begrüßt. Das Innere der kleinen Halle war wirklich extrem voll. Überall standen Tische mit koreanischem BBQ und entsprechend warm war es.

IMG_20150508_194608

Es gab im Grunde fünf Fressstände, die alle eine lange Wartezeit hatten. Man konnte koreanisches Hähnchen, koreanische Süßigkeiten, BBQ, scharfen Kohl mit Oktopus sowie koreanischen Pfannkuchen essen. Mein Freund und ich entschieden uns für die letzten beiden Gerichte:

IMG_20150508_195658

IMG_20150508_195713

IMG_20150508_195717

Mit 5€ (scharfer Kohl mit Oktopus) und 2€ (Pancake) war das Essen da schon von der preisintensiveren Sorte. Leider gingen dem einen Stand auch noch die Glasnudeln aus, weswegen wir vor allem scharfen Kohl hatten.

Naja, also überzeugt hat mich der Korean Street Food Market nicht, wahrscheinlich weil es einfach zu viele Leute und zu wenig Platz & Essensstände gab. Das Essen war gut (und scharf!), aber leider ein bisschen zu teuer dafür, dass nicht mehr alles da war. In einer anderen Location wäre es sicher besser gewesen!

Food & Restaurants

1. Mai 2015: Impressionen des MyFests

5. Mai 2015
ipp

Erster Mai, wir sind dabei! Das MyFest ist Tradition, also haben wir es uns auch dieses Jahr nicht nehmen lassen. Das Wetter war schön, die Besucher zahlreich und wir hatten Spaß. Natürlich ist das Fest so gut wie immer ähnlich – trotzdem möchte ich euch ein paar Impressionen des diesjährigen ersten Mais zeigen

IMG_20150501_162229-01

Gesehen in der Naunynstraße, haha!

IMG_20150501_143532-01

Wenn man denkt, man hätte alles gesehen, findet man ganz spontan Reeses Cups an einem Köfte-Stand. Eine schöne Überraschung.

IMG_20150501_152106-01

Leeeeeckere Bananen-Donuts!

IMG_20150501_153512-01

Jerk Chicken mit scharfer Soße und frittierten Dumplings

IMG_20150501_163849-01

Haha 🙂 Das kleine Schild links sagt übrigens: „Fotos schießen und weitergehen ist SÜNDE“

IMG_20150501_164014-01

The Crew

IMG_20150501_165551-01

Waffeeeeeeeel