Lush

Lush Haul 2016: Halloween, Weihnachten & Lush Kitchen

26. Oktober 2016
lushhaul-inro

Endlich habe ich mal wieder einen Lush Haul für euch! Früher bin ich zu jeder Gelegenheit zu Lush gerannt und habe mir die neuen Produkte für Halloween, Weihnachten, Muttertag, Ostern, etc angeschaut. Meistens hab ich mir die gesamte Kollektion gekauft und hier im Blog gezeigt. Seit diesem Jahr hat sich meine Liebe zu Lush ein bisschen nachgelassen. Seit dem „Revamp“ hatte ich das Gefühl, dass Lush vom nischigen Seifenladen immer mehr zu einem zweiten „The Body Shop“ mutiert ist. Klassische, außergewöhnliche Duftkreationen wurden aus dem Sortiment genommen und durch Standard Zitrone-und-Vanille-Kram ersetzt. Auch wurden die Produkte immer kleiner und immer teurer. Dekorative Kosmetik und teure Haarmasken gehören jetzt zum festen Sortiment, Retro-Produkte wurden durch die Lush Kitchen ersetzt und und und. Hinterlässt alles einen schlechten Nachgeschmack.

lush-haul-2016_box-min lush-haul-2016_box02-min

Nichtsdestotrotz ist Halloween bei Lush schon immer meine Lieblings-Saison gewesen und auch dieses Jahr haben mich die Sachen wieder überzeugt. Ich stiefelte also eines schönen Tages Anfang Oktober in den Lush in der Friedrichstraße und wühlte mich durch Menschenmassen, um die Schaumbäder und Badekugeln an mich zu reißen. So nach 10 Monaten Lush-Abstinenz war ich bereit, richtig Geld in die Hand zu nehmen und die Hunnis in den Club zu werfen…. tja, leider waren alle Halloween-Artikel ausverkauft. Ehem, was? Am ersten Oktober, quasi einen Monat VOR Halloween ist schon alles ausverkauft? Online war auch nichts mehr zu holen, also habe ich mich kurzerhand für den englischen Webshop entschieden und noch ein paar Weihnachts-Sachen ins Körbchen gelegt, die ich noch nicht kannte und testen wollte. Auch habe ich mich, wie zu erwarten war, in den Limited-Edition-Sog von Lush Kitchen ziehen lassen und ein paar Produkte erstanden, die es nur an diesem Tag zu kaufen gab. Puh, lange Einleitung… hier zum eigentlichen Part des Hauls:

lush-haul-2016_03-min

 

Ich muss vorher noch erwähnen, dass es trotz Versand nach Deutschland im Moment günstiger ist, in England zu bestellen als die Sachen in Deutschland zu kaufen. Man spart pro Artikel im Schnitt 2€.

Pumpkin Bath Bomb (Lush Halloween 2016)

lush-haul-2016_pumpkin-bathbomb-min

Hach ja, ich steh einfach auf die Halloween- Range von Lush! Vor ein paar Jahren gab es mal die Jacko Bathbomb, die eine 2D-Version der Pumpkin Bath Bomb und roch herrlich nach Gewürzen und nach allem, was den Herbst ausmacht. Für Halloween 2016 haben sie sich für eine andere Richtung entschieden, was ich schade, aber keinen Weltuntergang finde. Die Pumpkin Badekugel riecht nach einer Mischung aus Zitrone und Karamell und ist wie eine fruchtige Version von „Honey I washed the Kids“. Bei mir durften gleich zwei der kleinen Kürbisse einziehen und ich bin sehr zufrieden mit dem Geruch!

Never mind the ballistics (Lush Weihnachten 2016)

Diese Badekugel ist eine Hommage an das Album „never mind the bollocks“ von der britischen Punkband „The Sex Pistols“ und erstrahlt auch in den gleichen Farben wie das Album-Cover. Ich finde diese Badekugel ist wundervoll anzusehen und man möchte am liebsten reinbeißen. Der obere, pinke Teil riecht nach Kaugummi und der untere Teil nach Zitrone.

Autumn Leaf (Lush Halloween 2016)

Perfekt zum Herbst passend erstrahlt dieses Ahornblatt in den Farben Grün und Gelb und fängt so den Wechsel der Farben auch für die Badewanne ein. Es gab so etwas vorher noch nicht bei Lush und ich bin begeistert. Mein Freund beschrieb den Duft nach ein bisschen Schnuppern als: „Rauchig-Holzig und ein Hint an Sandelholz mhhh Sandelholz“ 😀 😀 Und er hat Recht! Die Badekugel riecht sehr waldig und rauchig und gefällt mir gut.

Snowie Bubblebath (Lush Weihnachten 2016)

Schon wieder ein Knicks an ein musikalisches Ausnahmetalent aus England. Dem im Januar verstorbene David Bowie wird als Snowie Schaumbad noch einmal Respekt gezollt und kommt mit Zickzack-Bemalung daher. Das Schaumbad riecht sehr nach Creme oder Waschmittel und hat den gleichen Geruch wie die „Frozen“ Badekugel. Es ist ehrlich gesagt nicht mein Lieblingsduft, aber ich finde die Hommage an Bowie ziemlich niedlich.

Ruby Red-Slippers Bubblebar (Lush Weihnachten 2016)

lush-haul-2016_ruby-red-slippers-min

Hach, wie glücklich ich war, als ich gesehen habe, dass Lush für Weihnachten 2016 zurückbringt. Ich gehör noch zum alten Eisen und kenne dieses Schaumbad als es noch rund war und wie eine rote Version von „Sunny Side“ aussah. Das Schaumbad riecht sehr weihnachtlich und nach typischen Weihnachtsgewürzen wie Nelke und Kardamom. Ein Traum in Glitzer, sozusagen.

Little Monkey Bubble Bar (Lush Kitchen)

lush-haul-2016_a-little-monkey-bubble-bar03-min lush-haul-2016_a-little-monkey-bubble-bar02-min

Dieses Schaumbad war eine Limited Edition und wurde nur für einen kurzen Zeitraum in die Lush Kitchen zurückgebracht. Witzig finde ich, dass es ein Stück echte Banane beinhaltet. Das haben nur wenige Lush Produkte und ich finde das eine nette Idee, auch wenn man sie natürlich nicht ins Badewasser mitnimmt. Das Schaumbad ist kleiner als die, die man regulär im Laden kaufen kann und meiner Meinung nach eines der wenigen, das Banane in der Zutatenliste hat. Durch das Stück echte Banane riecht alles im trockenen Zustand sehr nach Banane und erinnert an einen Obst-Smoothie. Wie doll sich das ins Badewasse überträgt, kann ich noch nicht berichten, ich glaube aber, dass der Bananengeruch nicht mehr ganz so intensiv wahrnehmbar ist.

Karma Bath melt (Lush Kitchen)

lush-haul-2016_karma-bath-oil02-min lush-haul-2016_karma-bath-oil01-min

Der Karma-Duft ist ein Lush-Klassiker und teilt gleichzeitig wie kein anderer die Geschmäcker. Die Mischung aus Orange und Patschuli ist anscheinend nicht für jeden. Ich hatte dieses Ölbad schon einmal als Lush Kitchen noch Retro Lush hieß und mochte es sehr, auch wenn ich eigentlich sonst nicht wirklich für Karma schwärme. Habe mir das Ölbad aus sentimentalen Gründen gekauft.

Honey I washed the kids Seife (Regulär bei Lush)

Jeder kennt und liebt den karamelligen Duft von HIWTK und mein Schatz und ich sind keine Ausnahme. Als ich vor sechs Jahren das erste Mal bei meinem Freund in seiner damaligen Wohnung war – damals noch im Wohnheim – hatte er diese Seite <3 Sie ist zu gut, um sie nicht zu bestellen.

Still Life Bath Bomb (Lush Kitchen)

Diese knuffige Badekugel gefällt mir aufgrund der eingebackenen Blume total gut. Ehrlich gesagt war das auch eine der Hauptgründe, wieso ich sie bestellt habe. Na gut, und natürlich, weil man sie sonst nicht im Laden kaufen kann. Natürlich ist so etwas immer riskant, man kauft quasi die Katze im Sack. Dieses Mal ist die Rechnung aber aufgegangen: Die Badekugel riecht wie ein Nimm2 Bonbon, sehr zitronig-fruchtig und sehr Mamba-mäßig.

Monsters’ Ball: Bath Bomb (Lush Halloween 2016)

Jedes Jahr bringt Lush zu Halloween ein Produkt heraus, was den Calacas/Day of the Dead Geruch hat. Zuerst war es eine Seife, dann eine Badekugel in Schädelform, zwischendurch immer mal wieder Dusch-Jelly und dieses Jahr eben die Monster’s Ball Bath Bomb. Ich liebe den Geruch einfach – frisch und sehr fruchtig-süß wie ein Obstkorb voller Zitrusfrüchte. Eigentlich gar nicht passend für diese Zeit des Jahres, aber es passt trotzdem sehr.

Das letzte auf meiner Liste war ein absoluter Spontankauf. Genau an dem Tag brachte Lush Kitchen nämlich das Haunted House Geschenkset mit Retro-Halloween-Produkten heraus!

Bäm, natürlich hab ich mich in diese Limited Edition Fangarme begeben. Die Verpackung ist wunderschön und hat gleich einen Platz neben den anderen Lush-Geschenkverpackungen gefunden. Hier der Inhalt:

lush-haul-2016_hounted-house02-min

Ghost Shower Gel: Dieses blumige, vor allem nach Lilien riechende, Duschgel fand schon einmal seinen Weg zu mir. Damals war es sehr flüssig und roch irgendwie komisch. Der jetzige Batch ist viel dickflüssiger und riecht viel weniger nach saurer Nivea-Creme. Gefällt mir gut, auch wenn es niemals mein Lieblingsduschgel wird.

Nightwing Shower Jelly: Das Dusch-Jelly kommt in Fledermaus-Form daher und riecht wie würzige Cola oder gar Dr. Pepper. Gefällt mir gut!

Something Wicked This Way Comes Bath oil: Juhu, dieses Ölbad wollte ich schon immer mal testen. Es ist super ölig (ach, was ein Wunder!) und hat eine interessante Farbe und Musterung. Es riecht total nach Retro-Lush… also super seltsam und außergewöhnlich und großartig. Der Geruch ist eine Mischung aus Ingwer, Jasmin mit einer Note Kaugummi. Dafür liebe ich Lush – nicht für den dreitausendsten Vanille-Geruch.

lush-haul-2016_hounted-house02-min

Demon of the Dark Soap: Früher eher verschmäht, ist auch diese Seife ein Außenseiter in Sachen Geruch und Aussehen. Die grüne Farbe mit den Schlieren und der intensive Pfefferminz-Geruch sind sicherlich nicht für jede Nase geeignet. Ich mag Demon of the Dark gerade deswegen und aus den gleichen Gründen, wieso mir Something wicked this way comes.

Pumpkin Bubblebar: Auch ein bekanntes Gesicht ist dieses Schaumbad, da es bis letztes oder vorletztes Jahr häufig zu Halloween in die Läden kam. Pumpkin Bubblebar riecht nach Flieder, Kamille, Jasmin, Ylang-Ylang und trifft genau meinen Geschmack. Auch ist das kleine Kerlchen niedlich anzusehen. Win-Win also?

Und zum Schluss möchte ich euch noch meine „Polaroids“ (eigentlich Drucke in Polaroid-Manier) von Lush Kitchen zeigen, die man zu jedem Item bekommt. Ich finde diese Idee ziemlich cool und es ist natürlich ein weiterer Sammel-Askpekt.

lush-haul-2016_polaroids-min

No Comments

Leave a Reply

*