Allgemein

Escape Game: Big Bang – Erfahrungen & Review

27. September 2016
escape_game_big_bang_2

Letzte Woche haben mein Freund, zwei Freunde und ich uns wieder den kniffligen Rätseln eines Escape Games gestellt. Vor drei Monaten war ich ja bereits beim Sherlock Homes von Escape Berlin, dieses Mal war das Thema Big Bang und ist, wie der Name schon erkennen lässt, an die beliebte Comedy-Serie angelehnt. Ich will nicht zu viel verraten, damit ich keines der Rätsel ausplaudere, aber: Der Raum, in dem man sich befindet und alle Rätsel löst, ist wirklich fast eine exakte Kopie des Wohnzimmers von Sheldon und Leonard aus „The Big Bang Theory“. Sogar Sheldons Sitzplatz auf dem Sofa plus gestreiftes Kissen waren vorhanden. Auch toll ist, dass sie die deutsche Synchronstimme von Sheldon für das Escape Game gewinnen konnten und so lotst einen ein genervter Sheldon Cooper durch die verschiedenen Aufgaben.

escape-game-bb

so sehen Sieger aus

Wie immer hatten wir genau eine Stunde Zeit. Uns wurde gesagt, dass dieses Escape Game das etwas schwerere ist (Sherlock Holmes ist angeblich für Einsteiger gedacht, obwohl das auch schon sehr knifflig war!) und so haben wir uns zuerst ein paar mulmige Blicke zugeworfen. Versteht mich nicht falsch, Big Bang war schwer und hatte ein paar echte Logiknüsse. Ich fand es jedoch aufgrund des Themas und des Dekors teilweise zugänglicher und viel weniger gruselig. Mein Nerdwissen hat uns auch einmal weitergeholfen 😉

Wir haben das Escape Game wirklich haarscharf und wortwörtlich in letzter Sekunde geschafft und brauchten teilweise ein paar Hinweise vom Game Master, um alles richtig entschlüsseln zu können. Das allerwichtigste bei solchen Spielen ist, und das fällt mir jedes Mal wieder auf, dass man wirklich sehr genau hinsieht und jeden Stein zweimal umdreht und auch hinter alles schaut. Mir hat Big Bang wirklich gefallen und ich kann es jedem sehr ans Herz legen. Fans von „The Big Bang Theory“ und nerdigen Dingen (Comics und Superhelden) sowie Rätsel-Enthusiasten kann ich dieses Escape Game absolute empfehlen. Bald habe ich mit der Arbeit ein Offsite-Event und wir gehen auch in ein Escape Game. Ich hoffe, dass ich meine Erfahrungen dort auch unterbringen kann!

2 Comments

  • Reply Claudia 28. September 2016 at 7:38

    Ein Escape Game wäre auch mal was, obwohl es hier irgendwie eher so Horror-Szenarien gibt. Zombie-Escape-Games (nach dem japanischen Manga und Film „I am Hero“) und so Sachen…

    • Reply einmalwunderland 4. Oktober 2016 at 20:49

      Urgh, auf Horror hätte ich auch keine Lust 🙁 Bin so schreckhaft, da muss keiner noch aus einem Schrank springen oder so 😉

    Leave a Reply

    *