Food & Restaurants

Food Review: Home eat Home

8. Dezember 2015
homeeathome-logi

Hey ihr Berliner da draußen, kennt ihr schon Home eat Home? Das ist ein Bestell-Service, mit dem man unkompliziert frische Zutaten für leckere Gerichte kaufen kann, ohne selbst einkaufen zu gehen. Dazu einfach online Gericht auswählen, zur Abholstation in der Nähe schicken lassen, abholen und kochen. Mein Freund und ich haben letztens Pfeffer-Rindersteak mit Kartoffeln und Zucchini gekocht!

homeeathome01

So sieht die Abholtasche aus.

homeeathome02

Das ist der Inhalt: Alles schon abgepackt und portioniert: So bleibt nichts übrig und verschimmelt ausversehen im Kühlschrank.

homeeathome03

Sogar eine Toblerone zum Nachtisch haben wir bekommen – total nett 🙂

homeeathome04

Die Rezeptkarte zeigt mit Bildern, was gemacht werden muss. Wir sind ziemlich gut damit klargekommen und es hat alles problemlos geklappt! Das Rezept war wirklich einfach und ist für Koch-Einsteiger absolut zu empfehlen. Ein paar Ideen hab ich mir schon für unsere nächste Koch-Expedition abgeschaut 😉

Hier das fertige Mahl:

homeeathome05 homeeathome06

Taadaaaa 🙂 Es war wirklich lecker! Mein Gemüse-verweigernder Schatz hat mir alle Zucchinis überlassen, was gut war, weil Zucchini mit Öl im Ofen gebacken einfach nur lecker ist. Ich war sehr positiv überrascht, wie gut alles geklappt und geschmeckt hat! Gerne wieder 🙂

7 Comments

  • Reply Christine 9. Dezember 2015 at 11:57

    Eine gute Idee, dass man quasi ein Gericht zum selbst kochen bestellt und genau die Menge dafür bekommt. So bleibt nichts übrig.. finde es immer schade, gerade wenn man nur zu zwei ist, dass man sich bei den Mengen oft vertut oder die Sachen nicht in kleineren Größen kaufen kann.

    • Reply einmalwunderland 10. Dezember 2015 at 23:25

      Hallo Christine,

      ja genau, so isst man immer alles auf! Es ist auch super leicht zu machen 🙂

      Beste Grüße
      Charlotte

  • Reply Zisan von Home eat Home 10. Dezember 2015 at 11:08

    Sieht sehr lecker aus 🙂
    Hoffen sehr, dass es dir geschmeckt hat.

    Viele Grüße

  • Reply Brini 11. Dezember 2015 at 14:26

    Das sieht wirklich sehr lecker aus und ich finde die Idee super, alles so zusammen nach Hause geliefert zu bekommen.
    LG
    Brini
    BrinisFashionBook

    • Reply einmalwunderland 13. Dezember 2015 at 17:15

      Hallo Brini,

      ja das Essen war echt gut! Schade, dass es das grad erst nur für Berlin gibt.

      LG
      Charlotte

  • Reply Tanja L. 11. Dezember 2015 at 19:51

    Mmmh, also ich weiß nicht, wir sind auch nur zu zweit. Mittlerweile kann man ja fast alles, was verderblich ist, in kleinen Mengen oder einzeln kaufen, Milch zu 0,5l, Eier Einzeln, Fleisch an der Theke, Gemüse… Und dann kommt es nicht mal bis ganz nach Hause? Ist es denn billiger als im Supermarkt? Ansonsten wüsste ich nicht, wieso man das machen sollte, soo lange dauert Einkaufen ja nun auch nicht…

    • Reply einmalwunderland 13. Dezember 2015 at 17:19

      Hi Tanja,

      danke für deinen Kommentar! Ich glaube die Frage bei Home eat Home ist: Was ist die Zielgruppe. Familien oder Kochbegeisterte auf jeden Fall nicht. Das ist ein Dienst für Leute, die keine Lust oder keine Zeit haben, sich mit Gerichten oder Supermärkten auseinander zu setzen. Die können sich ein Gericht aussuchen, holen die Abholtasche auf dem Heimweg ab und bereiten alles schnell zu. Das Gericht hier im Blog hat pro Person 8€ gekostet (Die Tasche also 16€), der Dienst wirbt damit, dass alles regional ist- Natürlich kann man auch günstiger einkaufen, jedoch ist es besonders beim Fleisch ja immer so eine Sache…
      Letztendlich ist es reine Convenience.

      VG
      Charlotte

    Leave a Reply

    *