Allgemein

Ein Besuch im Berliner Zoo

21. April 2015
IMG_20150419_121950-02

Am Sonntag sind wir mit ein paar Leutchens in den Berliner Zoo gegangen. Für mich war es das erste Mal seit fast vier Jahren. Ich gehe nicht so gerne in den Zoo, weil mir die eingesperrten Tiere immer so leidtun… Vor allem die großen Tiere wie Nashörner oder Giraffen, die eigentlich viel laufen, sind meiner Meinung nach in zu kleinen Gehegen untergebracht. Auf der anderen Seite sind sie so natürlich vor Wilderern geschützt und werden versorgt. Auch hat jeder so die Chance, diese Wildtiere live zu sehen – die meisten von uns sehen in ihrem Leben sicher keine Giraffen und Löwen in ihrer natürlichen Umgebung.

ippElefanten sind meine absoluten Lieblingstiere. Ich meine, schaut sie euch doch mal an. So wunderschön, majestätisch, einzigartig und absolut klug.

 

ippEs gibt einige Giraffen im Berliner Zoo. Wunderschöne Geschöpfe – ich finde es süß, wie sie mit ihren Öhrchen wackeln.

ippDieses kleine Kerlchen hat das ganze Gebüsch in Arm-Reichweite kahlgefressen.

ippMuntere Paviane. Ihre Jungen maßregeln sie genauso wie wir Menschen auch. Eine Pavian-Mutter hat ihr Baby immerzu am Schwanz festgehalten, damit es kein Unsinn macht.

ippDie Fütterung der Orang-Utans war interessant. Sie bekommen Obst und Gemüse (welches sie eigentlich als zu eklig ablehnen und die süßen Früchte bevorzugen). Dafür halten sie ihre Hände durch das Gatter. Too close to home…

ippAuch werden sie mit Tees versorgt. Jeder Orang-Utan bekommt eine Kanne und wenn sie alle ist, wird sie brav zurückgegeben, damit der Pfleger sie erneut füllen kann. Ich flippe aus? Wie clever die sind!

IMG_20150419_135039Nur noch 800 Gorillas gibt es in freier Wildbahn, Tendenz sinkend. Sie werden gejagt und gegessen oder sind von Wilderern bedroht. Wir haben auch die Gorilla-Fütterung gesehen, was wirklich toll war. Sie essen vor allem Gemüse, welches der Pfleger ihnen zuwirft (die Gorillas fangen es ganz easy mit einer Hand, no problemo).

IMG_20150419_143706Raubtierfütterung. Unter großen „ooh“s und „aaah“s bekamen sie Ratten…

IMG_20150419_143748Und Fleischbrocken.

IMG_20150419_145657Wie schön die Löwen sind. Und wie krass laut sie brüllen können – total vergessen in den 4 Jahren. Gänsehaut pur, mein Lieber Herr Gesangsverein.

ippDieser Braunbär probiert’s wirklich Mal mit Gemütlichkeit

ippEindrucksvoll und riesengroß.

ippDas Das neu gebaute Vogelhaus ist toll, weil es da große Freiflugbereiche gibt, die man auch betreten kann. Es gibt drei Bereiche: Afrika, Südostasien und Australien (entsprechend sind die Bereiche aus beheizt!), in denen es aus allen Himmelsrichtungen flattert und piepst und surrt.

Viel mehr gibt es noch zu sehen und zu entdecken. Das sind nur meine Lieblingsfotos von dem Tag. Absolut genial waren auch der Streichelzoo und die kleinen Lämmchen, die sich an die Hand schmiegen, wenn man sie am Ohr krault awwww.

2 Comments

  • Reply Claudia 22. April 2015 at 0:12

    Mir tun die Raubkatzen immer so leid. Die Gehege sehen nun wirklich nicht sehr stimulierend aus. 🙁 Idealerweise würden die ja alle in riesigen Gehegen untergebracht werden, nur dann kann man sie als Besucher nicht mehr gut sehen und die Eintrittsgelder kommen nicht rein.

    • Reply einmalwunderland 26. April 2015 at 19:27

      Zum Glück haben die Raubkatzen noch ein großes Außengehege. Die Giraffen tun mir Leid, die sind ja langes Laufen gewöhnt

    Leave a Reply

    *