Film

Film Review: Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin

7. November 2014
shopaholic
shopaholic

Quelle: http://filmschatzsucher.files.wordpress.com

Dieser Film wurde mir von Netflix vorgeschlagen, da ich die Serie „Gossip Girl“ mit 5 Sternen bewertete. Da „Gossip Girl“ in meiner Top 5 der besten Serien ist, wollte ich dem Film also eine Chance geben. „Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin“ erzählt die Geschichte von Rebecca Bloomwood (Isla Fisher), die als Journalistin in einem Gartenmagazin arbeitet und ihre ganze Freizeit und ihr ganzes Geld dem Shopping widmet. Rebecca ist kaufsüchtig und hat ihre zahlreichen Kreditkarten schon so lange überzogen, dass Schuldeneintreiber hinter ihr her sind. Neben einem neuen Kleid von Henri Bendel wünscht sie sich nichts sehnlicher, als für das Modemagazin Alette zu schreiben. Als ihr der Job vor der Nase weggeschnappt wird, versucht sie über Umwege an ihr Ziel zu gelangen und landet schließlich einen Job in einem Wirtschaftsmagazin, welches direkt unter Alette sitzt. Dort schreibt sie, von der Welt der Finanzen zuerst überfordert, eine Kolumne unter dem Alias „Frau mit dem grünen Schal“ und schafft es, komplexe, wirtschaftliche Zusammenhänge verständlich darzustellen – Ein Zustand, der ihr etwas Ruhm und Anerkennung bereitet. Gleichzeitig bändelt sie mit ihrem Vorgesetzten Luke Brandon (Hugh Dancy) an. Natürlich holen Rebecca ihr Schuldenberg und ihre unkontrollierte Kaufsucht wieder ein und sie verprellt alle, die ihr nahe stehen. Schafft sie es, ihr Shopaholic-Dasein in den Griff zu kriegen und sich mit denen zu versöhnen, die sie liebt? Sein wir mal ehrlich…natürlich tut sie das. Es ist eine romantische Komödie aus Hollywood, ein Happy End ist schließlich Programm.

„Shopaholic“ ist eine auf Slapstick-Einlagen basierende romantische Komödie wie es sie zu Hauf in Hollywood gibt. Das Märchen des Mode-Püppchens, welches durch den zuerst distanzierten, dann herzlichen Mann ihre wahren Talente außerhalb ihrer „Komfort-Zone“ erkennt, ist ebenso alt wie das Hollywood-Zeichen selbst. Obwohl der Film nach dem bekannten Schema verfährt, gelingt es Isla Fisher, der Hauptcharakterin eine individuelle Note an Sympathie und Charme einzuhauchen. Auch die Kaufsucht als Kompensation für innere Leere wird überraschend tiefgründig behandelt. Natürlich ist „Shopaholic“ einfach gestrickt und vorhersehbar, jedoch ist er für das Genre erfrischend und lädt an einigen Stellen wirklich zum lauten Lachen ein. Zwar reicht der Film in keinem Maße an die Serie „Gossip Girl“ heran, ist jedoch ein gute Film für verregnete Sonntage oder Mädchenabende mit Karamell-Popcorn.

Wertung:

No Comments

Leave a Reply

*