Apps & Gaming

App Review: 9 Elefants

26. November 2014
9elefants-1

Alle, die wie ich früher „Professor Layton“ gespielt haben, dann aber zu geizig waren, einen 3DS zu kaufen, nur um die neuen Spiele spielen zu können, die haben nun einen kleinen Grund zur Freude! Mit „9 Elefants“ kommt jetzt ein Spiel zu Android und iOS, welches sich in die Tradition von Professor Layton einzureihen versucht.

Die Geschichte ist simpel: Professor Weissmann ist in Paris verschwunden, als er seine neue Erfindung der Öffentlichkeit vorstellen wollte. Nun machen sich seine Tochter Laura und der Kater Eustache auf die Suche nach ihm und kommen so immer näher an die geheimnisvolle Gemeinschaft der 9 Elefanten, die etwas mit dem Verschwinden des Professors am Hut zu haben scheinen. Um weiter zu kommen, müssen Laura und Eustache  auf ihrem Weg immer wieder knifflige Rätsel lösen. Diese sind ähnlich wie bei „Professor Layton“ manchmal mit Logik, dann mit Mathematik und auch teilweise mit Allgemeinwissen zu entknobeln. Durch die Rätsel bekommt man Punkte, die man dann einsetzen kann, um einen weiteren Elefanten aufzuspüren.

9elefants-1

Quelle: Anuman

Obwohl die Grafik des Spiels niedlich ist und an das japanische Original erinnert, wird „9 Elefants“ wahrscheinlich keinen Kultstatus erreichen. Das liegt sicherlich daran, dass die Geschichte zu fragmentiert und zu sehr in den Hintergrund gerückt wurde. Den Großteil des Spiels läuft man von einer Person zur anderen und löst Rätsel, dabei gibt es keine Abwechslung oder wirkliche Storyline, die das interessant machen könnte. Wortwörtlich läuft man nur zwischen den 4 Orten hin und her und tippt immer wieder die gleichen Personen an, um ein weiteres Rätsel zu erhalten und so Punkte zu sammeln. Die Rätsel sind von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, leider gibt es jedoch kein Tipp-System wie bei „Professor Layton“, welches einem weiterhilft, wenn man nicht weiterkommt.

9elefants-2

Quelle: Anuman

Ich bin noch nicht sehr weit gekommen und habe erst drei der neun Elefanten aufgespürt, jedoch fehlt mir aufgrund der ewigen Wiederholungen des Spiels und des Inhalts oft die Motivation zu spielen. Das ist sehr schade, da das Spiel Potential hat – Gerade deshalb, weil es kein Android-Spiel gibt, welches „Professor Layton“ das Wasser reichen könnte.

Ich hatte das Spiel damals kostenlos via Amazon erhalten, im Google Play Store kostet es derzeit 2,69€.

No Comments

Leave a Reply

*