Food & Restaurants

Restaurant Review: Cocoro

21. Mai 2014

CIMG2835In diesem Artikel habe ich über das Restaurant Cocolo geschrieben. In dem Artikel jetzt geht es um das Restaurant Cocoro in der Nähe der Bergmannstraße. Total verwirrend mit den Namen, aber hey!

Das Restaurant ist dort, wo früher der Bubble Tea-Laden war, bevor er wie 99% der anderen eingestampft wurde. Cocoro serviert neben japanischen Gerichten und Vorspeisen vor allem leckere Tees, Kakaos, Matcha-Getränke und sehr leckere, selbst gemachte Limonaden (alkoholfreie Cocktails).

CIMG2834Ich gehe sehr gerne dahin, weil es etwas abgelegen von den überfüllten Hipster-Cafés der Bergmannstraße ist und man dort auch für eine Sekunde seine Ruhe hat, ohne das Gequatsche über das neuste Mac-Book oder die trendigste neue Pop-Up-Vernisage in Neukölln zu hören. Die Leute bei Cocoro sind wirklich freundlich und das Essen lecker und nicht überteuert. Letztens waren mein Freund und ich dort und wir haben uns als Vorspeise einmal Gyouza geteilt und danach jeder noch ein Hauptgericht.

CIMG2837Da es an dem Tag etwas frisch war, hatte ich mich für Udonnudeln in einer Currysuppe mit Hühnchen entschieden. Ich kannte das Gericht und habe schon viele verschiedene Varianten davon gegessen, muss aber sagen, dass diese eine der leckersten war. Das lag sicher daran, dass die Suppe nicht scharf war (Curry in Japan kann manchmal mördermäßig scharf sein), sondern super lecker nach Curry und Gemüse geschmeckt hat. Der Fleischanteil war ziemlich überschaubar. Wahrscheinlich haben sie die Brühe aus einem größeren Topf in die Schüssel gefüllt und dabei nicht wirklich viel Hühnchen erwischt. Trotzdem war’s wirklich lecker und VIEL. Ich bin fast geplatzt.

CIMG2836Mein Freund hatte Lachs Chazuke (schreibt man das so?), also eine Suppe mit Lachs auf Grünteebasis (?) mit Reis drin. Klingt auf den ersten Blick ziemlich eklig, war aber auch echt lecker. Suppe mit Reis hatte ich in der Kombi noch nicht gegessen, war dann aber echt positiv überrascht.

Cocoro ist wie eine Oase in der wuseligen Welt der Bergmannstraße und jedes Mal eine Verschaufspause wert. Als ich vor einiger Zeit mit einer Freundin da war, habe ich einen Kakao getrunken, der auch lecker war. Sehr lecker mit Edamame und Gyouza. Hmmm

2 Comments

  • Reply Anna 21. Mai 2014 at 14:56

    Ui, da gibts Ochazuke? Dann müssen wir da unbedingt mal hin, das esse ich total gern!

    • Reply einmalwunderland 21. Mai 2014 at 19:10

      Auf jeden Fall 🙂 Wenn du magst können wir am WE hingehen 🙂

    Leave a Reply

    *