Allgemein

Tropical Island

5. Februar 2014

IMG_19800118_214714Tim und ich sind übers Wochenende auf ein tropisches Eiland gefahren, welches sich glücklicherweise nur eine Stunde entfernt im brandenburgischen Niemandsland befindet. Die Rede ist natürlich von Tropical Island, ein 7ha großes Bade- und Wellnessparadies in Krausnick im Spreewald. Yaaay 🙂 von Tropical Island hatte ich nur gutes gehört.

Los ging es am Freitag zum Hotel „Van der Valk Spreewald“, welches Navi-technisch in der Dunkelheit zwar fast unfindbar, jedoch bei genauem Hinsehen eine unentdeckte Perle ist. Wir hatten irgendwie das geilste Zimmer des ganzen Hotels, so wie wir das durchs Reinlinsen in andere Hotelzimmer ermessen konnten.CIMG2746 Aus irgendeinem Grund war unser Zimmer nämlich riiiiiesig und eigentlich schon zwei Zimmer groß. Das lag sicher daran, dass das Zimmer an einer Ecke des Flurs war und deshalb um die Ecke gebaut wurde. Keine Ahnung, aber ziemlich cool jedenfalls.

IMG_19800119_212447Man kam zur Tür rein und dann nach einem kleinen Flur in den ersten Raum, auch „das Wohnzimmer“ genannt 😉 Dort standen Sofa, Sessel und ein Fernsehr. Sogar eine kleine Bank zum Anziehen der Schuhe stand bereit. Sehr süß! weiter ging es dann links ins Bad und dann über eine Stufe (hört hört) ins „Schlafzimmer“. Jedes Zimmer verfügt über drei Betten. Jo also schon echt genial irgendwie. CIMG2749Auch sonst war das Hotel ziemlich gut aufgestellt. Es gab einen Billiard/Darts-Raum, man konnte kostenlos die Sauna und den Fitnessraum nutzen und man hatte von jedem Zimmer aus einen wunderschönen Ausblick auf die Weiten Brandenburgs. Einzig das Abendessen fand ich nur so mäßig gut und dafür schon sehr gehoben im Preis.

Samstag morgen haben wir uns dann aufs Frühstücksbuffet gestürzt, haha. Darauf freue ich mich in Hotels irgendwie immer am Meisten. Es gab reichlich von Allem und obwohl das Hotel gut besucht war, gab es kein gieriges Gedränge.IMG_19800118_202019

Gut gesättigt ging’s also richtung Tropical Island. Das Hotel ist ungefähr 15km vom Erlebnisbad entfernt, aber ganz leicht zu finden und überall ausgeschildert, da quasi 89% der Besucher allein deshalb anreisen. Was ich vorher gar nicht wusste, war, dass man auch im Tropical Island übernachten kann! Innen gibt es Zeltplätze und sogar kleine Strandhäuschen, die man mieten kann. Tropical Island ist so groß, dass die verschiedenen Bereiche unterschiedliche „Themen“ haben. So gibt es eine Einkaufsstraße mit Ferienhäusern, die sehr nach alter Piratenstatdt aussehen. Ein paar Meter weiter sehen die Häuser wie aus Asien aus, etc. Dann gibt es an den Schwimmbädern Ferienhäuser, die so aussehen, als sein sie gerade frisch aus den Malediven angeflogen gekommen. Mit Tischen und Hängematten auf der Veranda und kleinen Treppchen, die zum Strand führen. Sehr schön 🙂

Das erste, was mir aufgefallen ist, als ich Tropical Island betreten habe, war, dass es uuuunglaublich warm da drinnen ist. Tropisch halt.IMG_19800119_013400 Die Luft steht, ist schwül heiß und feucht und das alles bei…30°C? So stelle ich mir Thailand im Sommer vor. Im Badeanzug geht’s, aber mit Klamotten hält man so ein Klima schwer aus. Ich zumindest!

Das coole an Tropical Island ist die Varietät und Auswahl der Sachen, die man dort erleben kann. Es gibt einen Weg durch eine Dschungellandschaft, mehrere Schwimmbecken für unterschiedliche Altersklassen und Schwimmerfahrungen, vier Wasserrutschen, Minigolf, Restaurants, man kann mit Heliumballons durch die Gegend fliegen und und und. Besonders genial fand ich den Wellnessbereich! Tim und ich haben alle Saunen mindestens einmal besucht (mit Pausen natürlich!). Die Saunen waren (für Berliner Verhältnisse!) nur mittel bis wenig belegt, was sehr gut und angenehm ist. Alles war sehr sauber und genügend Duschen vorhanden. Das einzige, was mich ein Bisschen genervt hat, waren die wenigen Liegen.

IMG_19800119_013759Nach guter, deutscher Manier waren nämlich schon ALLE und wirklich ALLE Liegen belegt, als wir ankamen und das war nur 2 Stunden nach der Öffnung des Bads…argh! Aber hey, authentisches Urlaubsfeeling, eh? Ich sags euch, Europa hasst Deutschland nicht für Spardiktate und Bankenregulatoren, sondern für zwanghaftes Liegenwegschnappen im Urlaub. Jedes Jahr fallen wir wie Heuschrecken in Scharen über sorglose Urlaubsorte ein und reißen uns alles Liegenartige unter den Nagel, was nicht bis 6 Uhr morgens mit einem Handtuch belegt wurde!

Aaaaanyways. Zurück zu Tropical Island. Man kommt sich nach einer Zeit wirklich wie im Urlaub vor. Sonne, Hitze, Wasser, Sand, Eisessen – und draußen liegt Schnee bei 2°C haha. Total verrückt.

Zum Abend waren wir noch in einem asiatischen BBQ-Restaurant im Tropical Island, welches einfach nur cool war. Pro Person zahlt man 15€, dafür bekommt man eine Suppe, kann sich am Buffet Salat zusammenstellen, erhält ein Hauptgericht und darf sich dann auch noch Nachtisch am Buffet holen. Das Hauptgericht ist in der Hinsicht besonders, weil man  zuerst eine Marinade auswählt (Knoblauch, Scharf, Soja-Sesam, etc), dann zum Buffet geht und sich dort individuell Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte und Gemüse zusammenstellen kann. Das geht nach einem Prinzip: wenns auf den Teller passt, kannst dus nehmen. Im Anschluss wird alles in der Marinade, die du ausgewählt hast, vom Chef auf einem asiatischen Grill (ähnlich wie Teppanyaki) zubereitet. Yummmm sehr lecker.

Alles in Allem waren wir fast 12 Stunden im Bad, was bei einem Tageseintritt von 39€ echt cool ist. Wenn man kein Sauna-Fan ist, kann man diesen Bereich auch nicht dazubuchen und spart 12€. Ich find die Preise echt genial für alles, was  einem dort geboten wird. Ich will unbedingt noch einmal wiederkommen!

3 Comments

  • Reply sternschnuppe6 5. Februar 2014 at 18:55

    Da will ich auch unbedingt mal hin
    http://wunderbarelebenslust.wordpress.com/

  • Reply kerzenbastelei 7. Februar 2014 at 14:10

    Entspannung pur. Ich liebe in Hotels auch das ausgiebige Frühstück am reich gedeckten Buffet 🙂

  • Leave a Reply

    *