Basteln & Washi Tape

1. Advent: Weihnachtskarte mit Washi Tape

1. Dezember 2013

Ich wünsche jedem, der das hier liest, heute einen schönen ersten Advent 🙂 Ich kann es kaum glauben, dass es schon wieder Dezember ist. Die Zeit vergeht wirklich unglaublich schnell. Schon ist wieder Adventszeit und wir zünden die erste Kerze an. Ich mag die Adventszeit irgendwie total gerne. Man sitzt Sonntags beisammen, isst Kekse, spielt Spiele und hat nebenbei ein paar Kerzen brennen. Schön besinnlich.

Jetzt beginnt auch wieder die Zeit des Bastelns, auf jeden Fall für mich. Weihnachtsgeschenke, Karten, Namenskärtchen, Kalender und so weiter werden wieder gebastelt, verziert und aufgehübscht. Ich plane ebenfalls eine lustige „Photo Booth“ für Weihnachten, die muss ich auch noch vorbereiten und anfertigen (dazu mehr an anderer Stelle). Was passt da besser als CIMG2380zum guten Washi Tape zu greifen?

Die Mutter von meinem Freund hat mir diese vier Rollen geschenkt, als ich sie das letzte Mal gesehen habe und ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut. Die Motive sind wirklich unglaublich süß, sehr weihnachtlich und man kann eine Menge damit machen. Vor allem die Rolle oben links gefällt mir, ich könnte mir gut vorstellen, sie mit anderen, roten Washi Tapes etwas versetzt übereinander zu kleben.

Natürlich kann man auch mit Washi Tape, welches nicht spezifisch für Weihnachten gedacht ist, viele tolle Sachen zaubern. CIMG2239Ich habe zum Beispiel drei „Christmas Stockings“ aus Washi Tape ausgeschnitten sowie einen Candy Cane aus verschiedenen Klebebändern gefertigt. Für die Stiefel habe ich wieder Washi Tape auf Backpapier geklebt, dann eine Schablone gebastelt und diese auf die nicht beklebte Seite des Backpapiers übertragen und ausgeschnitten. Beim Candy Cane habe ich einfach improvisiert.

CIMG2244So habe ich sie letztendlich aufgeklebt, damit es ein bisschen danach aussieht, als würden die Stockings an einem Kamin hängen. Wer wirklich viel Zeit hat, kann natürlich noch kleine Päckchen basteln und diese aus den Stockings rausgucken lassen. Sowas ist wahrscheinlich für eine Weihnachtskarte besonders schön.

CIMG2272Als letztes habe ich einen kleinen Weihnachtsbaum aus Washi Tape gebastelt sowie die Schnittreste zu kleinen Weihnachtsbaumkugeln geformt. Weihnachsbäume kann man natürlich auch „umgekehrt“ basteln, also nur die Umrandung und das Innere freilassen und dort verschiedene Kugeln draufkleben. Was natürlich auch sehr schön ist, ist, wenn man einen Weihnachtsbaum aus verschiedenen Washi Tapes bastelt. Ein bisschen so wie die Washi Tape Kreise nur eben in Tannenbaum-Form.

So-ho-ho-ho kann Weihnachten kommen!

 

6 Comments

  • Reply kerzenbastelei 3. Dezember 2013 at 18:08

    Solch ein Klebeband war heute bei mir auch in Gebrauch. Du toppst das Ganze natürlich, indem ich hier gleich wieder ne ganze Menge mehr einsatzmöglichkeiten finde 🙂 Hmmm… die wohl auch auf Kerzen können, ohne das was in Flammen aufgeht?

    • Reply kerzenbastelei 3. Dezember 2013 at 18:10

      Sorry mein Deutsch… das passiert, wenn man schneller tippt als man denkt oder umgekehrt 😉

    • Reply einmalwunderland 4. Dezember 2013 at 19:33

      Danke für deinen Kommentar! hmm ob das Klebeband auf einer Herze hält, weiß ich leider nicht – probier’s aus? 😀 Aber ich kann mir schon vorstellen, dass es brennt, ist ja schließlich auf Papierbasis.

      • Reply kerzenbastelei 4. Dezember 2013 at 20:58

        Dann werd ich das mal testen. Feuerlöscher hab ich natürlich dann dabei 🙂

  • Reply kleine kleinigkeiten 4. Dezember 2013 at 16:29

    ❀ ✿ ❁

    herzlich
    blanca

  • Leave a Reply

    *