Fotografie

Diana Basics: abgelaufene Filme

8. Mai 2013

sw02Wie fast alles im Leben haben auch Filme ein Haltbarkeitsdatum. Dieses garantiert, dass die auf der Packung angegebene Lichtempfindlichkeit (ISO-Wert, siehe den letzten Diana Basics-Eintrag) geährleistet wird und man nicht plötzlich total über- oder unterbelichtete Abzüge nach dem Entwickeln der Negative bekommt. Ist ein Film erstmal über dem Ablaufzeitraum, können die ISO-Werte nicht mehr 100% gewährleistet sein. Das macht aber nichts, denn diese Filmrollen kann man durchaus trotzdem noch verwenden. Im Grunde ist ’nur‘ die Lichtempfindlichkeit etwas gesunken, das heißt, man muss einen 200 ISO-Film dann wie einen 100 ISO-Film verwenden und die Blenden entsprechend einstellen. Natürlich kommt es bei abgelaufenen Filmen auch darauf an, wann der Film abgelaufen ist, wie und wo er gelagert wurde und von welcher Marke er ist. Je älter der Film, umso unempfindlicher ist er, was Licht angeht, usw. Das muss man dann individuell sehen.

Ich finde abgelaufene Filme sehr spannend, weil man nie genau weiß, ob und wie die Bilder letztendlich aussehen werden. Es kann viel passieren – Lichteinwürfe, Verfärbungen, Farbausfälle, Grauschleier, Farbverläufe und all das, was coole Leute mit ein paar Klicks ganz lässig auf Instagram machen. Bei abgelaufenen Filmen verhält es sich jedoch eher wie mit einer Wundertüte: man weiß nicht, wie das Ergebnis sein wird, es kann auch sein, dass gar nichts belichtet wird und man alle Bilder nachher in die Tonne kloppen kann.

Diese Bilder wurden von mir mit einem abgelaufenen 200 ISO schwarz-weiß Film (120mm) gemacht sw01und obwohl sie einen leichten Grauschleier haben, finde ich, dass sie von der Filmqualität noch sehr gut geworden sind. Abgelaufene Filme findet man nicht überall; Ich habe diesen 120er Film in einem Fotoladen für ein paar Euro in der Bergmannstraße gefunden, auch gibt es solche Schätze manchmal auf Flomärkten oder anderen Fotofachgeschäften (der Vollständigkeit zu Liebe muss ich sagen: Lomography.de verkauft auch abgelaufene Filme, aber für teuer Geld; find ich für lustige Experimente manchmal schon zu teuer). Achtung, bei Flomärkten würde ich immer den Verläufer fragen, wie die Filme gelagert wurden. Optimal ist natürlich eine Lagerung in einem kühlen, trockenen Ort, da wird der Film so am besten und sichersten konserviert.

Schlussendlich würde ich sagen, dass sich abgelaufene Filme vor allem bei Sonnenschein eignen, damit immer genug Licht gegeben ist -auch für lichtunempfindliche Filme. Und zur Sicherheit immer ein bisschen überbelichten (also Blende auf wolkig stellen, auch wenn es vielleicht nur leicht bewölkt ist).

No Comments

Leave a Reply

*