Fotografie

Diana F+ : Basics

10. April 2013

Bild

Lomography ist für Einsteiger ziemlich kompliziert, das hängt vor allem mit den ganzen Blende- und Linseneinstellungen zusammen, die man plötzlich können und beachten muss. Als ich klein war hatten wir nur analoge Kameras, ich glaub meine erste digitale bekam ich 2005 oder so. Auf jeden Fall erinnere ich mich noch, dass es bei unseren analogen Kameras damals keine Regler, Knöpfe und Einstellungswerte gab. Linse aufmachen, Auge durch den Sucher und ab geht die Post. Ja ganz so einfach ist es bei der Diana leider nicht. Da gibt es einige wichtige Sachen, die man beachten muss, sonst wird das Bild nichts. Zwar kommt die Kamera passend mit Anleitung, nur ist die etwas so hilfreich wie’n Sack Flöhe. Dieser Blog-Post soll all denen helfen, die gerade frustriert oder verwirrt vorm Rechner sitzen und ein paar Starttipps brauchen. Hier der erste Teil des Einmaleins der Diana-Kameras: Einstellungen.

 

1. Kameraverschluss (Shutter settings)

Bild

Wie ihr seht sind über der Linse zwei Einstellungen: „N“ und „B“ – Dazu kann man sagen, dass dieser Regler einstellt, wie schnell der Verschluss der Kamera sich öffnet und schließt. Soll heißen: Wenn ihr den Regler auf „N“ stellt, öffnet sich die Linse mit 1/60 Sekunde. Bei „B“ kann die Linse manuell geöffnet werden. Soll heißen: Die Linse ist so lange offen, wie ihr den Auslöser drückt. Das ist besonders bei Pinhole oder Nacht-/Langzeitaufnahmen sehr wichtig. Bei normalen, bei Tageslicht geschossenen Fotos sollte man immer „N“ auswählen, sonst kommt zu viel Licht durch die Linse und das Bild wird weiß. Also, vor jedem Foto bitte noch einmal gucken, ob der Regler auch wirklich auf „N“ steht 🙂

2.Blendeneinstellung (aperture setting)

Bild

Hier seht ihr vier Symbole: wolkig, teilweise wolkig, sonnig und Pinhole. Der Einfachheitheit wegen lasse ich Pinhole hier an dieser Stelle weg, da das ein eigener Blogeintrag wird. Für Anfänger reichen die ersten drei Einstellungen vollkommen aus. Die Symbole entsprechen den Blendeneinstellungen f11 (wolkig), f16 (teilweise wolkig) und f22 (sonnig). Das heißt, je nach Sonneneinstrahlung verkleinert oder vergrößert sich die Linse, so dass der Film (das Negativ) genügend belichtet wird. Man kann es sich wie ein Auge vorstellen: je heller es wird, desto kleiner wird die Iris. Bei Dunkelheit vergrößert sie sich, da zum Sehen mehr Lichteinfall gebraucht wird. Bei der Kamera ist es genauso, nur dass man es manuell nach Wetterlage einstellen muss. In der Theorie passt man den Regler einfach an die Wetterverhältnisse an; leider hängt das in der Praxis natürlich auch von den ISO-Werten des Films ab. Über den Daumen gepeilt kann man sagen, dass diese Einstellungen bei einem 400 ISO-Film übereinstimmen. Alles drunter muss einen Grad höher eingestellt werden. Soll heißen: wenn du einen Film mit 200ISO benutzt und es draußen teilweise bewölkt ist, dann stelle den Regler auf „wolkig“ usw.

3. Zoom

Bild

Hier seht ihr drei Entfernungsangaben, die ihr eurem photographierten Objekt anpassen müsst. Dazu einfach den Regler entweder auf 4m – Unendlich, 2-4 Meter oder 1-2 Meter stellen. Fertig 🙂

4. Der Auslöser (shutter release)

Bild

Da ist er 🙂 Das klingt vielleicht jetzt albern und offensichtlich, aber ich habe schon oft gesehen, dass es Leute falsch machen, deswegen hier noch ein kleines „heads up“: Man muss den Auslöser nicht gedrückt halten. Die Linse arbeitet automatisch, dass heißt, nach 1/60 Sekunde ist das Ding wieder zu, egal ob da noch was runtergedrückt wird oder nicht. Also, einfach Auslöder runter drücken und loslassen, fertig 🙂

So das war Teil eins meiner „Diana F+ Basics“ Reihe. Ich hoffe das hat dem einen oder anderen etwas gebracht. Bei Fragen oder Anregungen bitte einen Kommentar hinterlassen 🙂

3 Comments

  • Reply sprawdziany gimnazjum 18. Oktober 2014 at 3:14

    Hi there it’s me, I am also visiting this website on a regular basis,
    this site is genuinely nice and the visitors are in fact sharing good thoughts.

  • Reply should i move to hawaii 23. Oktober 2014 at 10:24

    Greetings from Carolina! I’m bored to death at work so I decided to check
    out your website on my iphone during lunch break.
    I enjoy the knowledge you provide here and can’t wait
    to take a look when I get home. I’m surprised at how fast your blog loaded on my
    cell phone .. I’m not even using WIFI, just 3G ..
    Anyways, excellent site!

  • Reply may in 3d 23. November 2014 at 6:12

    I used to be suggested this blog through my
    cousin. I’m no longer positive whether this put up is written by means of him as no
    one else recognise such certain approximately my difficulty.
    You’re wonderful! Thanks!

  • Leave a Reply

    *